Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

00-74 Vinschger Höhenweg

16. September - 21. September

Ein Südtiroler Weitwanderweg der ganz besonderen Art, vom 16.09. – 21.09.20.
Da die einzelnen Etappen den Wanderern eine Tagesleistung von mehr als 20 km und
an einem Tag einen Aufstieg mit 1650 Hm abverlangt, ist gute Kondition und Ausdauer
mitzubringen. Übernachtung in Pensionen und Berggasthöfen.
Mittwoch 16.09.20: Fahrt in Fahrgemeinschaft / Kleinbus nach Reschen (1500 m). Eine
Übernachtung im Tal.
Donnerstag 17.09.20: Am nächsten Tag beginnen wir den Höhenweg nicht wie üblich
beschrieben am Reschensee entlang auf dem Teerweg. Wir entfliehen dem Verkehr
und beginnen unsere 1. Etappe an der gegenüberliegenden Seeseite an der Talsta-
tion der Bergbahn Schöneben. Allerdings müssen wir hier gleich 600 Hm aufsteigen
um auf dem Panoramaweg zur Haideralm zu gelangen. Wir genießen herrliche Aus-
blicke auf den See und die umliegenden Berge. Von der Haideralm wieder 600 Hm
Abstieg nach St. Valentin. Nach weiteren 1000 Hm Auf- und Abstieg erreichen wir
unser Etappenziel Planeil. 8 bis 8,5 Std. Gehzeit.
Freitag 18.09.20: Heute erwartet uns mit gut 26 km und den schon oben angekün-
digten 1650 Hm die längste Etappe von Planeil zum Glieshof. 9 bis 9,5 Std. Gehzeit.
Bei gutem Wetter Variante über Spitzige Lun, 2324 m. Das verkürzt die Strecke auf
17,9 km bei ca. 7 Std. Gehzeit.
Samstag 19.09.20: Wir wählen die Variante über die innere Matscher Alm – Saldurseen
– Bildstöckljoch nach Kurzras. Heute nur 14,2 km mit 1350 Hm im Aufstieg und
1160 Hm Abstieg. Der Abstieg vom Joch ins Langgrubtal ist exponiert und erfor-
dert Trittsicherheit. 7 – 7,5 Std. Gehzeit
Sonntag, 20.09.20: Heute stehen uns wieder 26 km bevor. Von Kurzras – Tascheljöchl
– Kortscher See – Kortscher Alm – Tappein nach St. Martin im Kofel. 1570 Hm Auf-
stieg, Abstieg 1860 Hm, 9,5 Std. Gehzeit.
Montag, 21.09.20: Heute erreichen wir unser Ziel Staben. Da der Abstiegsweg mit
13 km verhältnismäßig kurz ist, machen wir noch einen Abstecher zum Schloß
Juval. 370 Hm Aufstieg, 1470 Hm Abstieg, 5 Std. Gehzeit.
Rückfahrt mit öVM nach Reschen zu unseren Fahrzeugen und Heimfahrt. Trittsicher-
heit, Schwindelfreiheit und Kondition sind Voraussetzung für diese Bergtour. Wir
bewegen uns im hochalpinen Gelände, teilweise mit Seilversicherungen. Teilnehmer-
gebühr 90,- Euro. Die anteiligen Fahrkosten für An- und Abreise, evtl. Seilbahngebühr,
öVM, Eintritt Schloß Juval, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind zusätzlich
einzuplanen. Teilnehmerzahl: mindestens 5, höchstens 8 Personen. Abbuchung durch
den DAV. Die Höhe des endgültigen Abbuchungsbetrages wird rechtzeitig bekannt
gegeben, da die Anzahlungen für die Übernachtungen gleich mit einbehalten wer-
den. Eine Vorbesprechung findet ca. 4 Wochen vor Tourenbeginn statt. Anmeldung
bis 05.07.20 schriftlich über die DAV-Geschäftsstelle Bamberg (bitte E-Mail-Adresse
angeben).
Leitung: Renate Knauer, 0951/2960357; 0171/7853268, Renate.Knauer@web.de

Details

Beginn:
16. September
Ende:
21. September
Veranstaltungskategorie: